Kapitel 2, Vers 53

Deutsche Übersetzung:

Dadurch wird der Verstand tauglich für dharana (Konzentration).

Sanskrit Text:

dhāraṇāsu ca yogyatā manasaḥ ||53||

धारणासु च योग्यता मनसः ॥५३॥

dharanasu cha yogyata manasah ||53||

Wort-für-Wort-Übersetzung:

  • dhāraṇāsu = für Konzentration
  • ca = und
  • yogyatāḥ = Eignung, Befähigung, Kompetenz
  • manas = Geist, Verstand

Kommentar

Atemübungen sind das Beste, um Konzentrationsfähigkeit zu entwickeln.

Meine große Schwierigkeit am Anfang des spirituellen Weges war, daß ich nicht meditieren konnte, weil mein Geist sehr aktiv war. Ich konnte mich zwar auf äußere Objekte gut konzentrieren. Ich konnte gut lernen, aber mich auf Om oder ein mantra zu konzentrieren, das ging nicht. Ich habe dann jeden, dessen ich habhaft werden konnte, gefragt: „Was soll ich tun, um besser meditieren zu können?“ Daraufhin habe ich natürlich viele Ratschläge bekommen. Einer davon war, viel pranayama zu üben. Das habe ich dann auch gemacht, und es hat schließlich dazu geführt, daß mein Geist sich besser konzentrieren konnte.

Audio

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.