Kapitel 2, Vers 3

Deutsche Übersetzung:

Unwissenheit, Identifikation, Anziehung und Abneigung sowie Furcht vor dem Tod sind die kleshas (Schmerz verursachenden Leiden).

Sanskrit Text:

avidyā-asmitā-rāga-dveṣa-abhiniveśaḥ kleśāḥ ||3||

अविद्यास्मितारागद्वेषाभिनिवेशः क्लेशाः ॥३॥

avidya asmita raga dvesha abhiniveshah kleshah ||3||

Wort-für-Wort-Übersetzung:

  • avidyā = Unwissenheit, Verwechslung, Mangel an Erkenntnisfähigkeit
  • asmitā = Selbstbezogenheit, Identifikation mit dem Körper bzw. dem Wandelbaren des Menschen
  • rāga = Gier, Anziehung, Wunsch; Glaube, dass etwas Äußeres uns glücklich machen kann
  • dveṣa = Ekel, Abneigung; Glaube, dass etwas Äußeres uns ins Unglück stürzen kann
  • abhiniveśa = tief in uns sitzende Angst, Todesangst, Lebenswille
  • kleśa = Die Bürden auf dem spirituellen Weg

Kommentar

Die fünf kleshas heißen

avidya – Nichtwissen, Unwissenheit
asmita – Egoismus, Ichhaftigkeit, Identifikation
raga – Mögen, Wunsch, Gier
dvesha – Nichtmögen, Abneigung
abhinivesha – „Anhaften“, im engeren Sinn Furcht vor dem Tod, im weiteren übertragenen Sinn Angst in jeglicher Form

Wir betrachten die kleshas zunächst näher. Dann wird es leicht verständlich, warum kriya yoga hilft, Leiden zu vermeiden.

Audio

./.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.