Kapitel 2, Vers 19

Deutsche Übersetzung:

Die Zustände der drei gunas sind grob, fein, manifest und unmanifest.

Sanskrit Text:

viśeṣa-aviśeṣa-liṅga-mātra-aliṅgāni guṇaparvāṇi ||19||

विशेषाविशेषलिङ्गमात्रालिङ्गानि गुणपर्वाणि ॥१९॥

vishesha avishesha linga matra alingani gunaparvani ||19||

Wort-für-Wort-Übersetzung:

  • viśeṣa = besonders, bestimmt, unterschiedlich
  • aviśeṣa = unspezifisch, unbestimmt, nicht unterscheidbar
  • liṅga = Symbol
  • mātra = wiedergebbar, ausdrückbar
  • liṅga-mātra = symbolhaft
  • aliṅga = ohne Symbol, jenseits von Symbolen
  • guṇa = die drei Grundeigenschaften der Materie, Natur
  • parvan = Entwicklungsstufen, Zustände, Schritt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.