Kapitel 1, Vers 45

Deutsche Übersetzung:

Der Zustand des samadhi, der sich mit subtilen Objekten beschäftigt, erstreckt sich bis zum unmanifestierten Zustand.

Sanskrit Text:

sūkṣma-viṣayatvam-ca-aliṇga paryavasānam ||45||

सूक्ष्मविषयत्वम्चालिण्ग पर्यवसानम् ॥४५॥

sukshma vishayatvam cha alinga paryavasanam ||45||

Wort-für-Wort-Übersetzung:

  • sūkṣma = subtil, feinstofflich
  • viṣaya = Objekt
  • ca = und
  • aliṅga = der undefinierbare, unmanifestierte Zustand
  • paryavasāna = begrenzen, sich erstreckend bis

Kommentar

Mit subtileren Objekten, sûkshmavishayatvam, können wir in die höheren samadhi-Stufen sananda und sasmita gelangen. Unser Geist dehnt sich dann so weit aus wie der unmanifestierte Zustand, und wir erleben das unmanifestierte Ego, das unendlich ist.

Aber:

Audio

./.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.