Kapitel 1, Vers 36

Deutsche Übersetzung:

Oder (durch Vergegenwärtigung) des leuchtenden Lichts jenseits allen Leidens.

Sanskrit Text:

viśokā vā jyotiṣmatī ||36||

विशोका वा ज्योतिष्मती ॥३६॥

vishoka va jyotishmati ||36||

Wort-für-Wort-Übersetzung:

  • viśokā = jenseits allen Leidens
  • vā = oder, auch
  • jyoti = Licht
  • jyotiṣmatī = leuchtend

 

Kommentar

Wir können uns ein höheres Licht vorstellen oder eines in uns selbst, das unberührt ist von Leid. Das ist dieselbe Technik, die ich eingangs schon erwähnt habe, die vielen Menschen hilft, sich in das eigene Selbst, in ihren eigenen Ruhepol, der sich niemals verändert, zu versenken und darauf zu konzentrieren. Diesen Pol kann man sich einfach nur als Stille oder eben als Licht vorstellen. Wenn man einen Zugang dazu hat, weiß man, es gibt etwas in mir, das unberührt bleibt, egal ob ich jetzt leide oder mich freue, ob der Körper gesund oder krank ist. Auch das kann zu einer großartigen Erfahrung werden.

Audio

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.