Bhakti Sutra 83

narada-bhakti-sutra-83

Deutsche Übersetzung

Diese Wahrheit verkünden die Lehrer der Bhakti einmütig, ohne im geringsten die öffentliche Kritik zu befürchten. Folgende sind als große Lehrer von Bhakti bekannt: Kumara, Vyasa, Shuka, Shandilya, Garga, Vishnu, Kaundinya, Shesha, Uddhava, Aruni, Bali, Hanuman, Vibhishana und andere.

Sanskrit Text

  • ity evaṃ vadanti janajalpanirbhayā ekamatāḥ kumāra-vyāsa-śuka-śāṇḍilya-garga-viṣṇu-kauṇḍiṇya-śeṣoddhavāruṇi-bali-hanumad-vibhīṣaṇādayo bhaktyācāryāḥ ।। 83 ।।
  • इत्येवं वदन्ति जनजल्पनिर्भया एकमताः कुमार-व्यास-शुक-शाण्डिल्य-गर्ग-विष्णु-कौण्डिण्य-शेषोद्धवारुणि-बलि-हनुमद्विभीषणादयो भक्त्याचार्याः ।। ८३ ।।
  • ity evam vadanti janajalpanirbhaya ekamatah kumara-vyasa-shuka-shandilya-garga-vishnu-kaundinya-sheshoddhavaruni-bali-hanumad-vibhishanadayo bhaktyacharyah || 83 ||

Wort-für-Wort-Übersetzung:

Kommentar von Sukadev Bretz

Lesen

Diese Wahrheit verkünden die Lehrer der Bhakti einmütig, ohne im Geringsten die öffentliche Kritik zu befürchten. Folgende sind als große Lehrer von Bhakti bekannt: Kumara, Vyasa, Sukadeva, Shandilya, Garga, Vishnu, Kaundinya, Shesha, Uddhava, Aruni, Bali, Hanuman, Vibhishana und andere.
Narada sagt, was er sagt, sagt er nicht allein. Es gibt eine riesige Kette von Bhaktas. Und bis heute gibt es diese. Also, es ist keine subjektive Wahrheit, die einer mal sagt, sondern die Bhaktas sind letztlich ähnlich, sogar religionsübergreifend. Was ein Bhakta wie der Heilige Franziskus sagt, entspricht dem, was Rumi aus dem Sufismus, also Islam sagt, entspricht dem, was die großen Bhaktas im Yoga sagen und was im Judentum die großen alten Rabbis gesagt haben und was heute große Gottesverehrer sagen. Bhaktas gibt es viele, Lehrer der Bhaktas auch. Und du brauchst deshalb nicht zu überlegen, stimmt es oder stimmt es nicht. Natürlich ist es erst mal gut, zu überlegen, man darf auch keinem Fanatiker zum Opfer fallen. Im Rahmen von der Religion ist so viel Schlimmes gemacht worden. Und es ist deshalb gerade wichtig, religionsübergreifend zu schauen. Das, was mein Lehrer sagt, ist das übereinstimmend mit dem, was Lehrer anderer Religionen sagen? Dann, wenn du feststellst, sie sagen ähnliches, und insbesondere sie sprechen nicht nur von Völkerverständigung, sie leben Völkerverständigung. Sie sprechen nicht nur von Hingabe an Gott, sie leben Hingabe an Gott. Sie sprechen nicht nur darüber, dass man anderen helfen soll, sie helfen auch anderen Menschen. Und wenn du das weißt, dann weißt du ja, dein Lehrer ist schon ein guter Lehrer.

Wenn dein Lehrer sagt, nur ich weiß die Wahrheit, dann ist das kein guter Lehrer. Gut, jetzt spricht er über einige große Weise. Es ist gut, sich Biografien von großen Weisen und Heiligen zu besorgen. Und auf unserem Wiki, wiki.yoga-vidya.de findest du die Biografien aller Meister, die hier genannt werden, Kumara, Vyasa, Sukadeva, Shandilya, Garga, Vishnu, Kaundinya, Shesha, Uddhava, Aruni, Bali, Hanuman, Vibhishana und andere. Wenn du dir jetzt nicht alle behältst, dann kannst du einfach das Bhakti Sutra anschauen, das ja auf unseren Internetseiten zu finden ist. Du kannst dir dann die einzelnen Namen rausgreifen, die du dort findest und die kannst du auf unserer Suchmaschine unter www.yoga-vidya.de eingeben und dann findest du auch eine Biografie über diese Heiligen. Und natürlich ist es gut, sich mit dem Leben von Heiligen zu beschäftigen und ihre Biografien zu lesen, vielleicht auch Videos über sie anzuschauen. Und so gibt es zum Beispiel von Swami Sivananda das Buch „Swami Sivananda, ein moderner Heiliger“, oder auch „Sivananda Yoga“ oder auch „Sivanandas integraler Yoga.“ Dort hörst du so viel über Swami Sivananda, liest du so viel über ihn. Und es gibt auch Internetvideos mit Swami Sivananda. Große Heilige und Weise haben Bhakti gelebt und gelehrt, ohne Furcht vor Kritik. Auch Swami Sivananda wurde viel kritisiert, weil er über Völkerverständigung, Einheit der Religionen gesprochen hat, statt auf der Seite der Hindufanatiker zu sein. Er wurde kritisiert, weil er in seinem Ashram Kastentrennung aufgehoben hat, weil er Yoga in den Westen gebracht hat und wegen vieler anderer Dinge. Er hat es mit Hingabe gemacht. Er hat die ethischen Prinzipien beachtet, er ist aber seinen Weg gegangen. Und so sagt er hier, ohne Furcht vor öffentlicher Meinung verkünden die Lehrer der Bhakti das, was hilft, Bhakti zu entwickeln. In diesem Sinne kannst du auch überlegen, hab ich mich in letzter Zeit auch beschäftigt mit den großen Heiligen und Weisen, sollte ich vielleicht in einer Biografie mal wieder lesen? Und zum anderen kannst du überlegen, ja, kann ich vielleicht auch selbst Bhakti lehren? Ich weiß, die meisten, die diesen Beitrag lesen, sind selbst Yogalehrer. Du kannst überlegen, kann ich etwas Bhakti in meinen Yogaunterricht integrieren? Durch Mantra singen am Ende des Hatha Yoga, vielleicht eine Meditation integrieren über göttliches Licht, höchste kosmische Wahrheit manifestiert sich als göttliches Licht. Oder auch, was könnte ich tun, um Menschen Bhakti, Gottesliebe näher zu bringen? Das sind also zwei Aspekte. Vielleicht könnte ich selbst etwas mehr Bhakti lehren und zum zweiten könnte ich mich mehr auf die Lehren der großen Weisen und Heiligen besinnen, mich inspirieren lassen von ihrem Leben, ihrer Lebensgeschichte?

Anhören

Ansehen

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

Benachrichtige mich zu:
avatar
wpDiscuz