Bhakti Sutra 52

narada-bhakti-sutra-52

Deutsche Übersetzung

Es ist, als wolle ein Stummer seiner Erfahrung eines wunderbaren Geschmacks Ausdruck verleihen.

Sanskrit Text

  • mūkāsvādanavat ।। 52 ।।
  • मूकास्वादनवत् ।। ५२ ।।
  • mukasvadanavat || 52 ||

Wort-für-Wort-Übersetzung:

  • mūkāsvādanavat : wie (Vat) das Kosten, Genießen (Asvadana) eines Stummen (Muka)     ।। 52 ।।

Kommentar von Sukadev Bretz

Lesen

Was ist die Natur dieser göttlichen Liebe? Die wahre Natur dieser göttlichen Liebe ist unaussprechlich. Es ist, als wollte ein Stummer seine Erfahrung eines wunderbaren Geschmacks Ausdruck verleihen. Wir können die göttliche Liebe nicht beschreiben. Es ist unmöglich, es geht nicht in Worte zu fassen. Es sind nur Umschreibungen. Worte können wie ein Fingerzeig sein. Angenommen du willst jemandem zeigen, da ist der Polarstern, dann zeigst du mit dem Finger dorthin. Wenn jemand dann nur auf den Finger schaut, dann sieht er keinen Polarstern. Aber er kann dem Finger folgen und dann sieht er: Ah, da ist ein leuchtender Stern. Da ist der Polarstern. Aber man kann nicht beschreiben, wie ein Polarstern aussieht. Angenommen jemand ist blind und du sagst: „Ja, der Polarstern, der ist am Himmel und am Himmel da gibt es so viele Sterne und zu bestimmten Zeiten, da leuchtet der Polarstern besonders hell. Ein blind Geborener kann damit nichts anfangen. Aber jemand hat ihn als Kind schon mal gesehen und hat aus irgendwelchen Gründen sein Augenlicht verloren, dann kann er sich etwas darunter vorstellen. Genauso wenn die großen Heiligen über die höchste Gottesliebe sprechen und wir haben sie noch nicht erfahren, dann wird es schwer, das zu verstehen.

Aber wenn die Weisen darüber sprechen, dann erahnst du etwas, denn jeder Mensch hat schon Liebe erfahren. Nicht jeder Mensch hat die Liebe seiner Eltern erfahren. Jeder hat schon einmal Liebe zu einem Menschen erfahren. Die meisten Menschen waren schon einmal gründlich verliebt und haben auf diese Weise Liebe erfahren. Diese Liebe, die du zu einem Menschen hattest, diese Liebe 1000-mal stärker, bedingungslose Liebe, erwartungslose Liebe, das ist die Gottesliebe. Du kannst wiederum in dein Herz hinein spüren und du kannst in dein Herz hinein fühlen. Liebe ist kein Gefühl sondern deine wahre Natur. Liebe ist das, was dich ausmacht. Du kannst es spüren. Du kannst dein Herz öffnen. Du kannst auch eine Blume oder eine Pflanze anschauen oder einen Meister anschauen, das Bild eines Meisters anschauen. Du kannst es mit offenen Augen anschauen und das Bild dabei mit deinem Herzen anschauen. Du kannst einen Baum anschauen, die Hände zum Baum ausstrecken und im Herzen diesen Baum spüren, Liebe spüren. Das sind alles kleine Manifestationen göttlicher Liebe.

Immer wieder ist es gut, dir bewusst zu machen, die wahre Natur der göttlichen Liebe ist unaussprechlich. Dennoch ist sie groß. Und das, was ich versuche, dir zu erzählen ist, dir einen Fingerzeig zu geben: „Da in die Richtung schaue, spüre die göttliche Liebe.“ Wenn ich zum Himmel zeige und sage: „Dort ist das Sternbild Orion“, dann weiß ich nicht, ob es jemand sehen kann. Aber ich kann zumindest hinschauen. Wenn jemand nur auf den Finger schaut, wird er kein Sternbild Orion sehen. Wenn jemand nur auf die Worte achtet, und sich fragt: „Sind die Worte gut gesetzt, sind sie gut gesetzt, ist der Akzent gut, sind sie gut gesprochen, damit erfährst du keine Gottesliebe.Wenn du überlegst: „Wohin wird gezeigt mit diesen Worten, was will dieser Narada mit seinen Worten ausdrücken?“ Wenn du in diese Richtung schaust, dann bekommst du vielleicht eine kleine Ahnung. Die Gottesliebe ist größer als alles andere. Sie ist das, was Erfüllung bringt über alles menschliche Streben und alle Sehnsucht. Ist Gottesliebe wirklich erfahren, erledigen sich alle anderen Fragen von selbst. Über die Gottesliebe erfährst du die Einheit mit Gott. Gott spricht durch dich. Und all deine Handlungen werden zu uneigennützigen Handlungen. Es ist ein weiter Weg dorthin. Aber schon jetzt, in diesem Moment, kannst du die Gottesliebe erfahren. Vielleicht jetzt in diesem Moment.

Anhören

Ansehen

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

Benachrichtige mich zu:
avatar
wpDiscuz