Suche
  • TIPP: Nutze die Suche, um bestimmte Verse zu finden.
  • z. B.: die Eingabe 01-21 bringt dir 1. Kapitel, 21 Vers.
Suche Menü

01-01 Wort-für-Wort Übersetzung

dhṛtarāṣṭraḥ – (König) Dhṛtarāṣṭra
uvāca – sprach
dharma-kṣetre – auf der heiligen Ebene, auf dem „Dharma-Feld“
kuru-kṣetre – im Gebiet von Kurukṣetra,  im „Feld der Kurus“
samavetāḥ – versammelt
yuyutsavaḥ – kampfbegierig
māmakāḥ – die Meinigen, mein Volk
pāṇḍavāḥ – die Söhne Pāṇḍus
ca eva – und
kim – was
akurvata – taten sie 
saṃjaya – oh Saṃjaya

01-02 Wort-für-Wort Übersetzung

saṃjayaḥ – Saṃjaya
uvāca – sprach
dṛṣṭvā – nachdem er gesehen hatte
tu – aber
pāṇḍava-anīkam – das Heer der Pāṇḍavas
vyūḍham – (in Schlachtenreihe) aufgestellt
duryodhanaḥ – Duryodhana
tadā – da
ācāryam – zu (seinem) Lehrer (Droṇa)
upasaṃgamya – nachdem er gegangen war
rājā – der König
vacanam – Wort, Rede
abravīt – sprach

01-03 Wort-für-Wort Übersetzung

paśya – sieh
etām – diese
pāṇḍu-putrāṇām – der Söhne Pāṇḍus
ācārya – oh Lehrer
mahatīm – gewaltige
camūm – Armee
vyūḍhām – (in Schlachtenordnung) aufgestellt
drupada-putreṇa – durch den Sohn Drupadas (Dṛṣṭadyumna)
tava – deinen
śiṣyeṇa – Schüler
dhīmatā  – weisen

01-04 Wort-für-Wort Übersetzung

atra – hier (gibt es)
śūrāḥ – Helden
mahā-iṣu-āsāḥ – große Bogenschützen
bhīma-arjuna-samāḥ – Bhīma und Arjuna ebenbürtig
yudhi – im Kampfe
yuyudhānaḥ – Yuyudhāna (Sātyaki)
virāṭaḥ – Virāṭa
ca – und
drupadaḥ – Drupada
ca – und
mahā-rathaḥ – der große Wagenkämpfer

01-07 Wort-für-Wort Übersetzung

asmākaṃ – unsere
tu – aber, nun
viśiṣṭāḥ – die Hervorragenden 
ye – welche (sind)
tān – diese
nibodha – erfahre
dvija-uttama – oh Bester unter den Zweimalgeborenen (dvija)
nāyakāḥ – die Führer 
mama – meines
sainyasya – Heeres
saṃjñā-artham – zum Zwecke der Kenntnis (saṃjñā)
tān – diese
bravīmi – nenne ich
te – dir

01-08 Wort-für-Wort Übersetzung

bhavān – du selbst
bhīṣmaḥ – Bhīṣma
ca – und
karṇaḥ – Karṇa
ca – und
kṛpaḥ – Kṛpa
ca – und
samitiṃ-jayaḥ – der im Krieg (samiti) Siegreiche
aśvatthāmā – Aśvatthāman
vikarṇaḥ – Vikarṇa
ca – und
saumadattiḥ – Somadattas Sohn (Jayadratha)
tathā eva – ebenso
ca – und

01-09 Wort-für-Wort Übersetzung

anye – andere
ca – und
bahavaḥ – viele 
śūrāḥ – Helden
mad-arthe – für mich
tyakta-jīvitāḥ – die ihr Leben (jīvita) aufgegeben haben
nānā-śastra-praharaṇāḥ – die mit unterschiedlichen (nānā) Waffen (śastra) kämpfen
sarve – alle
yuddha-viśāradāḥ – im Kampfe (yuddha) geschickt

01-10 Wort-für-Wort Übersetzung

aparyāptam – unzureichend, (ihnen) nicht gewachsen
tat – dieses
asmākam – unser
balam – Heer
bhīṣma-abhirakṣitam – das von Bhīṣma befehligt wird
paryāptam – zureichend, (uns) gewachsen
tu – jedoch
idam – dieses
eteṣām – ihr, deren
balam – Heer
bhīma-abhirakṣitam – das von Bhīma befehligt wird

01-12 Wort-für-Wort Übersetzung

tasya – ihm (Duryodhana)
saṃjanayan – verursachend
harṣam – Freude
kuru-vṛddhaḥ – der Alte (Älteste) der Kauravas
pitāmahaḥ – Großvater Bhīṣma
siṃha-nādam – ein Löwengebrüll
vinadya – erschallen lassend
uccaiḥ – laut
śaṅkham – das Muschelhorn
dadhmau – blies
pratāpavān – majestätisch

01-13 Wort-für-Wort Übersetzung

tataḥ – daraufhin
śaṅkhāḥ – die Muschelhörner
ca – und
bheryaḥ – Pauken
ca – und
paṇava-ānaka-gomukhāḥ – kleine und große Trommeln (paṇava-ānaka) und Hörner (gomukha)
sahasā – plötzlich
eva – ganz
abhyahanyanta – erschallten
saḥ – das
śabdaḥ – ein Klang
tumulaḥ – tumultartiger
abhavat – wurde

01-14 Wort-für-Wort Übersetzung

tataḥ – dann
śvetaiḥ – mit weißen
hayaiḥ – Pferden
yukte – bespannten
mahati – auf einem großen
syandane – Streitwagen
sthitau – stehend
mādhavaḥ – Mādhava (Kṛṣṇa)
pāṇḍavaḥ – der Sohn Pāṇḍus (Arjuna)
ca  eva – und
divyau – in (ihre) göttlichen
śaṅkhau – Muschelhörner
pradadhmatuḥ – bliesen

01-15 Wort-für-Wort Übersetzung

pāṃcajanyam – das Muschelhorn „Pāṃcajanya“
hṛṣīkeśaḥ – Hṛṣīkeśa (Kṛṣṇa)
devadattam – das Muschelhorn „Gottesgabe“
dhanaṃjayaḥ – Dhanaṃjaya „Reichtumsbezwinger“ (Arjuna)
pauṇḍram – das Muschelhorn „Pauṇḍra“
dadhmau – blies
mahā-śaṅkham – das großartige Muschelhorn
bhīma-karmā – der schreckliche (bhīma) Taten (karma) vollbringende
vṛkodaraḥ – „Wolfsbauch“ (Bhīma)

01-16 Wort-für-Wort Übersetzung

anaṃtavijayam – das Muschelhorn Anantavijaya „Sieg ohne Ende“
rājā – der König (blies)
kuntī-putraḥ – der Sohn Kuntīs
yudhiṣṭhiraḥ – Yudhiṣṭhira
nakulaḥ – Nakula
sahadevaḥ – Sahadeva
ca – und
sughoṣa-maṇipuṣpakau – die Muschelhörner Sughoṣa „Wohlklang“  und Maṇipuṣpaka „Juwelenband“

01-17 Wort-für-Wort Übersetzung

kāśyaḥ – der König von Kāśi
ca – und
parama-iṣu-āsaḥ – ein ausgezeichneter Bogenschütze
śikhaṇḍī – Shikhaṇḍin
ca – und
mahārathaḥ – der große Wagenkämpfer
dhṛṣṭadyumnaḥ – Dhṛṣṭadyumna
virāṭaḥ – Virāṭa
ca – und
sātyakiḥ – der Sohn Sātyakas
ca – und
aparājitaḥ – der Unbesiegte

01-20 Wort-für-Wort Übersetzung

atha – nun
vyavasthitān – die (in Schlachtenreihe) aufgestellten
dṛṣṭvā – gesehen habend
dhārtarāṣṭrān – Söhne Dhṛtarāṣṭras
kapi-dhvajaḥ – der mit dem Affenbanner
pravṛtte – (gerade vor) der Eröffnung
śastra-saṃpāte – des Kampfes
dhanuḥ (seinen) Bogen
udyamya – erhebend
pāṇḍavaḥ – der Sohn Pāṇḍus (Arjuna)
hṛṣīkeśam – zu Kṛṣṇa
tadā – da
vākyam – Rede
idam – diese
āha – sprach
mahī-pate – oh Herr der Erde

01-21 Wort-für-Wort Übersetzung

arjunaḥ – Arjuna
uvāca – sprach
senayoḥ – Heere
ubhayoḥ – der beiden
madhye – in der Mitte
ratham – Streitwagen
sthāpaya – halte an
me – meinen
acyuta – oh Acyuta „Unerschütterlicher“ (Kṛṣṇa)
yāvat – dass
etān – diese
nirikṣe – sehe
ahaṃ – ich
yoddhu-kāmān – Kampfbegierigen
avasthitān – (in Schlachtenordung) aufgestellten

01-23 Wort-für-Wort Übersetzung

yotsyamānān – die kämpfen werden
avekṣe – (damit) ich sehe
aham – ich
ye ete – diejenigen
atra – hier
samāgatāḥ – zusammen gekommen 
dhārtarāṣṭrasya – dem Sohne Dhṛtarāṣṭras (Duryodhana)
durbuddheḥ – übelgesinnten
yuddhe – in der Schlacht
priya-cikīrṣavaḥ – die einen Gefallen (priya) zu tun wünschen

01-24 Wort-für-Wort Übersetzung

saṃjayaḥ – Saṃjaya
uvāca – sprach
evam – so
uktaḥ – angesprochen
hṛṣīkeśaḥ – Hṛṣīkeśa (Kṛṣṇa)
guḍākeśena – von Guḍākeśa „Dickhaar“ (Arjuna)
bhārata – oh Nachkomme Bharatas (Dhṛtarāṣṭra)
senayoḥ – Heeren
ubhayoḥ – beiden
madhye – zwischen
sthāpayitvā – stellend
ratha-uttamam – den besten (uttama) der Streitwagen (ratha)

01-26 Wort-für-Wort Übersetzung

tatra – dort
apaśyat – sah
sthitān – die befindlichen, aufgestellten
pārthaḥ – der Sohn Pṛthās (Arjuna)
pitṝn – Väter
atha – auch
pitāmahān – Großväter 
ācāryān – Lehrer
mātulān – Onkel mütterlicherseits
bhrātṝn – Brüder
putrān – Söhne
pautrān – Enkel
sakhīn – Freunde
tathā – ebenso
śvaśurān – Schwiegerväter
suhṛdaḥ – Freunde, Verbündete
ca eva – und
senayoḥ – Heeren
ubhayoḥ – in beiden
api – allen

01-27 Wort-für-Wort Übersetzung

tān – diese
samīkṣya – gesehen habend, sehend
saḥ – der
kaunteyaḥ – Sohn Kuntīs (Arjuna)
sarvān – alle
bandhūn – Verwandten
avasthitān – (in Schlachtordnung) aufgestellt
kṛpayā – von Mitleid
parayā – höchstem
āviṣṭaḥ – erfüllt
viṣīdan – verzweifelt
idam – dies
abravīt – sprach er

01-30 Wort-für-Wort Übersetzung

gāṇḍīvam – der Bogen Gāṇḍīva
sraṃsate – entgleitet
hastāt – aus (meiner) Hand
tvak – die Haut
ca eva – und
paridahyate – brennt
na – nicht
ca – und
śaknomi – vermag ich
avasthātum – aufrecht zu stehen
bhramati – es ist verwirrt
iva – gleichsam
ca – und
me – mein
manaḥ – Geist

01-32 Wort-für-Wort Übersetzung

na – nicht
kāṅkṣe – wünsche ich
vijayam – den Sieg
kṛṣṇa – oh Kṛṣṇa
na – nicht
ca – auch
rājyam – das Königreich
sukhāni – Glück
ca – und
kim – was (für ein Nutzen)
naḥ – (ist) uns
rājyena – durch die Königsherrschaft
govinda – oh Govinda (Kṛṣṇa)
kim – was (für ein Nutzen)
bhogaiḥ – durch Sinnesgenüsse
jīvitena – durch das Leben
vā – oder

01-33 Wort-für-Wort Übersetzung

yeṣām – diejenigen
arthe – für
kāṅkṣitam – es erwünscht ist
naḥ – uns
rājyam – Königreich
bhogāḥ – Sinnesgenüsse
sukhāni – Glück
ca – und
te ime – eben diese
avasthitāḥ – sind aufgestellt
yuddhe – im Kampf
prāṇān – (ihr) Leben
tyaktvā – aufgegeben habend
dhanāni – (ihre) Reichtümer
ca – und

01-34 Wort-für-Wort Übersetzung

ācāryāḥ – Lehrer
pitaraḥ – Väter
putrāḥ – Söhne
tathā eva – ebenso
ca – und
pitāmahāḥ – Großväter
mātulāḥ – Onkel mütterlicherseits
śvaśurāḥ – Schwiegerväter
pautrāḥ – Enkel
śyālāḥ – Schwäger
sambandhinaḥ – (andere) Verwandte
tathā – ebenso

01-35 Wort-für-Wort Übersetzung

etān – diese
na – nicht
hantum – zu töten
icchāmi – ich wünsche
ghnataḥ – (wenn) sie töten
api – auch
madhusūdana – oh Madhusūdana „Madhu-Vernichter“ (Kṛṣṇa)
api – selbst (nicht)
trailokya -rājyasya – die Herrschaft über die drei Welten (trailokya)
hetoḥ – für
kim nu – geschweige denn
mahī-kṛte – um der Erde willen

01-36 Wort-für-Wort Übersetzung

nihatya – getötet habend
dhārtarāṣṭrān – die Söhne Dhṛtarāṣṭras
naḥ – uns
kā – welche
prītiḥ – Freude
syāt – wäre
janārdana – oh Janārdana „Menschenbedränger“ (Kṛṣṇa)
pāpam – Sünde
eva – nur
āśrayet – würde zuteil
asmān – uns
hatvā – wenn wir getötet haben
etān – diese
ātatāyinaḥ – Angreifer

01-37 Wort-für-Wort Übersetzung

tasmāt – deshalb
na – nicht
arhāḥ – dürfen
vayam – wir
hantum – töten
dhārtarāṣṭrān – die Söhne Dhṛtarāṣṭras
sva-bāndhavān – die eigenen Verwandten
sva-janam – die eigenen Angehörigen
hi – denn
katham – wie
hatvā – getötet habend
sukhinaḥ – glücklich
syāma – wären wir
mādhava – oh Mādhava (Kṛṣṇa)

01-38 Wort-für-Wort Übersetzung

yadi – wenn
api – auch
ete – diese
na – nicht
paśyanti – sehen
lobha-upahata-cetasaḥ – deren Verstand (cetas) von Gier (lobha) überwältigt ist
kula-kṣaya-kṛtam – bewirkt durch die Zerstörung (kṣaya) von Familien (kula)
doṣam – das Böse
mitra-drohe – in der Feindseligkeit gegenüber Freunden (mitra)
ca – und
pātakam – Sünde

01-39 Wort-für-Wort Übersetzung

katham – wie
na – nicht
jñeyam – wäre zu verstehen
asmābhiḥ – durch uns
pāpāt – von Sünden
asmāt – diesen
nivartitum – (uns) abzuwenden
kula-kṣaya-kṛtam – bewirkt durch die Zerstörung (kṣaya) von Familien (kula)
doṣam – das Böse
prapaśyadbhiḥ – klar sehend
janārdana – oh Janārdana „Menschenbedränger“ (Kṛṣṇa)

01-40 Wort-für-Wort Übersetzung

kula-kṣaye – bei der Zerstörung von Familien (kula)
praṇaśyanti – verschwinden
kula-dharmāḥ – die religiösen Riten, Gesetze (dharma) der Familien
sanātanāḥ – ewigen
dharme – sind diese Riten, Gesetze
naṣṭe – zerstört
kulam – die Familie
kṛtsnam – ganze
adharmaḥ – Gesetzlosigkeit
abhibhavati – überwältigt
uta – gewiss

Seite 1 von 1812345678910...Letzte »