Atma Bodha – Vers 51

Der Jivanmukta gibt alle Identifikationen auf

Atma Bodha – Vers 51

Deutsche Übersetzung:

Der im Selbst verweilende Jivanmukta strahlt, indem er alle seine Verhaftungen an das illusorischen äußere Glück aufgibt und zufriede mit der Glückseligkeit des Atman ist, von innen heraus wie eine Lampe in einem Krug.

Sanskrit Text:

bāhyānityasukhāsaktiṃ hitvātmasukhanirvṛtaḥ ।
ghaṭasthadīpavat svasthaṃ svāntar eva prakāśate ॥ 51 ॥

बाह्यानित्यसुखासक्तिं हित्वात्मसुखनिर्वृतः ।
घटस्थदीपवत्स्वस्थं स्वान्तरेव प्रकाशते ॥ ५१ ॥

bahyanityasukhasaktim hitvatmasukhanirvritah |
ghatasthadipavat svastham svantar eva prakashate || 51 ||

Wort-für-Wort-Übersetzung:

  • bāhyānitya-sukhāsaktim : seine Verhaftung (Asakti) an äußeres (Bahya) vergängliches (Anitya) Glück (Sukha)
  • hitvā : aufgegeben habend ()
  • ātma-sukha-nirvṛtaḥ : zufrieden (Nirvrita) im Glück (Sukha) des Selbst (Atman)
  • ghaṭa-stha-dīpa-vat : wie (Vat) eine in einem Krug (Ghata) befindliche (Stha) Lampe (Dipa)
  • sva-stham : in seinem natürlichen Zustand befindlich („im Selbst befindlich“, Svastha)
  • svāntaḥ : in seinem eigenen (Sva) Inneren (Antar)
  • eva : nur (Eva)
  • prakāśate : er strahlt, leuchtet (pra + kāś)     ॥ 51 ॥

Kommentar von Sukadev Bretz

Lesen

Der im Selbst verweilende Jivanmukta strahlt, indem er all seine Verhaftungen an das illusorische äußere Glück aufgibt und zufrieden mit der Glückseligkeit des Atman ist, von innen heraus wie eine Lampe in einem Krug.
Hier beschreibt er wieder: Wie ist ein Jivanmukta. Das sind auch Verse, wo du überlegen kannst: Wie werde ich sein?
Es heißt ja auch: Wie du denkst, so wirst du. Denke immer an deine Probleme – deine Probleme werden stärker. Denk immer nur an deine Ängste – die Ängste werden stärker. Es ist auch mal gut, an Probleme zu denken, um sie zu lösen. Auch mal gut, Ängste auszuleben, um dich vorzusorgen. Aber langfristig ist es besonders gut: Denke an deine Zukunft! Was ist deine Zukunft? Deine Zukunft ist Jivanmukta. Langfristig wirst du ein lebendig Befreiter sein. Mache dir bewusst: langfristig bin ich ein im Selbst verweilender Jivanmukta.
Schon jetzt bist du das unsterbliche Selbst. Schon jetzt kannst du das sagen. Schon jetzt findest du Frieden und Freude in dir selbst. Schon jetzt kannst du dich mit anderen verbinden. Schon jetzt kannst du sagen: Ja, alle sind mein eigenes Selbst. Schon jetzt kannst du anderen helfen und dienen und erfährst dabei dein eigenes Selbst aufleuchten. Schon jetzt kannst du öfters im kosmischen Drama irgendwo spüren: Es gibt ein Selbst hinter diesem Drama. Die Welt ist wie ein Schauspiel oder wie ein Kinofilm oder wie ein Traum. Aber es gibt hinter allem den gleichen Regisseur, den gleichen Träumer. Den gleichen, der alle Rollen spielt. Du kannst dir das immer wieder sagen. Du kannst es immer mehr spüren.
Und langfristig bist du ein Jivanmukta. Ein lebendig Befreiter. Und dieser Jivanmukta strahlt, indem er alle seine Verhaftungen, das illusorische äußere Glück aufgibt. Zufrieden in der Glückseligkeit des Atman ist. Von innen heraus leuchtet wie eine Lampe in einem Krug. Menschen suchen oft das Licht außerhalb von sich. Denken „Ich will dieses, ich brauch das, ich brauch dieses und auch noch das, und der sollte netter zu mir sein, der sollte freundlich sein, der sollte tun, was ich will, der Chef sollte sagen, was ich will, mein Mitarbeiter sollte endlich mal seine Aufgaben tun, die Kunden sollten nicht so unverschämt sein, der Steuerbeamte sollte nett sein“ usw. Mag ja alles auf einer Ebene seine Richtigkeit haben.
Aber Glück brauchst du nicht von außen. Du brauchst nicht von außen Erleuchtung. Angenommen, du bist eine Lampe, und die Lampe ist in einem scheinenden Krug. Die Lampe selbst leuchtet und strahlt. In diesem Sinne: Du findest das Licht in deiner Seele, du findest Freude in deiner Seele. Du findest Kraft aus innen heraus. Und du strahlst und leuchtest überall hin. Du brauchst nicht etwas anderes, was dich erleuchtet, dir Freude gibt. Du strahlst Licht und Freude aus. Das ist der Jivanmukta. Und du gibst die Illusionen des äußeren Glückes auf, die Illusion, das Glück von Äußerem abhängt. Und du bist zufrieden in der Glückseligkeit des Atman. Das kannst du jetzt erahnen. Langfristig wirst du es voll verwirklichen. Langfristig wirst du ein Jivanmukta sein. Schon jetzt bist du Satchidananda. Schon jetzt denke darüber nach, meditiere darüber, erfahre es, verwirkliche es.

Anhören

Ansehen


Siehe auch:

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

Benachrichtige mich zu:
avatar
wpDiscuz