Atma Bodha – Vers 45

Du bist eins mit Brahman

Atma Bodha – Vers 45

Deutsche Übersetzung:

Durch Unwissenheit scheint Brahman ein „Jiva“ zu sein, so wie ein Baumstumpf ein Geist zu sein scheint. Die ego-zentrierte Individualität wird zerstört, wenn das Selbst als wahre Natur des Jivas realisiert wird.

Sanskrit Text:

sthāṇau puruṣavad bhrāntyā kṛtā brahmaṇi jīvatā ।
jīvasya tāttvike rūpe tasmin dṛṣṭe nivartate ॥ 45 ॥

स्थाणौ पुरुषवद्भ्रान्त्या कृता ब्रह्मणि जीवता ।
जीवस्य तात्त्विके रूपे तस्मिन्दृष्टे निवर्तते ॥ ४५ ॥

sthanau purushavad bhrantya krita brahmani jivata |
jivasya tattvike rupe tasmin drishte nivartate || 45 ||

Wort-für-Wort-Übersetzung:

  • sthāṇau : auf einen Baumstumpf, Pfosten (Sthanu)
  • puruṣa-vat : wie (Vat) das Menschsein („ein Mann“, Purusha)
  • bhrāntyā : durch Täuschung, Irrtum (Bhranti)
  • kṛtā : wird übertragen („gemacht“, Krita)
  • brahmaṇi : auf das Absolute (Brahman)
  • jīvatā : das Individulaseelesein (Jiva-ta)
  • jīvasya : der Individulaseele (Jiva)
  • tāttvike : wirkliche (Tattvika)
  • rūpe : Wesen („Form“, Rupa)
  • tasmin : wenn das („bei diesem“, Tad)
  • dṛṣṭe : erkannt wurde („gesehen“, Drishta)
  • nivartate : es (d.h. dieses irrtümliche Individulaseelesein) verschwindet (ni + vṛt)     ॥ 45 ॥

Kommentar von Sukadev Bretz

Lesen

Durch Unwissenheit scheint Brahman ein „Jiva“ zu sein, eine individuelle Seele, so wie ein Baumstumpf ein Geist zu sein scheint. Die egozentrierte Individualität wird zerstört, wenn das Selbst als wahre Natur des Jivas realisiert wird.

Hier gebraucht Shankaracharya eine weitere Analogie: Angenommen, du gehst spät abends irgendwo in den Wald, und angenommen, du glaubst an Geister und du bist dann irgendwann auf einer Lichtung, plötzlich siehst du dort eine schwarze Gestalt, einen schwarzen Geist. Du kriegst es mit der Angst zu tun, ist das ein Preta, ein Gespenst, will es dir etwas anhaben? Was passiert jetzt, du bekommst Angst, du willst wegrennen, aber nachdem du etwas weggegangen bist, siehst du es noch an der gleichen Stelle. Du gehst etwas zur Seite, es ist immer noch an der gleichen Stelle. Du überlegst, irgendwas ist komisch. Sind Geister immer an der gleichen Stelle? Will mal gucken. Du gehst ganz langsam näher, der Geist bewegt sich nicht. Du gehst noch näher, der Geist bewegt sich immer noch nicht. Du kommst noch näher und du siehst, es ist ein Baumstumpf. Da ist irgendwo ein Baum runter gefallen und wurde dann vom Förster wegtransportiert. Nun ist ein Baumstumpf übrig. Alle Angst vergeht, du weißt, es war nur ein Baumstumpf. In diesem Sinn hast du auch die Unwissenheit, dass du ein Jiva bist, ein Individuum, du identifizierst es: „Ah, ja ich bin nur ein kleines Individuum. Andere mögen mich nicht, manche mögen mich …“ usw. Soviel Bedrohung, soviel zu tun, wie kann ich das irgendwie schaffen. Das bekomme ich nie hin. Die anderen behandeln mich nicht richtig, die helfen nicht richtig, die stellen so viele Forderungen. Was soll ich tun? Das ist Unwissenheit, du fühlst dich als Jiva, als individuelle Seele. Du bist aber nicht die individuelle Seele, du bist Brahman. Brahman scheint eine individuelle Seele zu sein. So ähnlich wie der Baumstumpf ein Geist zu sein scheint. So ist hier ein Körper, eine Psyche, sie sind da und es ist Brahman gegenwärtig. Brahman, das Unendliche und Ewige manifestiert sich, wird aber niemals zum Individuum. Es scheint nur so zu sein. Mache dir das immer wieder bewusst. Da ist die Psyche, da ist der Körper, da ist Denken, da ist Fühlen, Gedanken kommen, Gedanken gehen, Emotionen kommen, Emotionen gehen, Aufregungen kommen, Aufregungen gehen, Krankheiten kommen, Krankheiten gehen, Verspannungen kommen, Verspannungen gehen. Atman bleibt gleich, Brahman bleibt gleich und das gleiche höchste Bewusstsein manifestiert sich hinter allem.

Denke darüber wieder nach, meditiere darüber, verwirkliche es, lebe aus diesem Bewusstsein der Einheit. Atman allein ist die unendliche ewige Wirklichkeit. Wenn das Selbst als wahre Natur des Jiva realisiert wird, wird jegliche egozentrierte Individualität überwunden. So erkenne deine wahre Natur als das unendliche Selbst.

Anhören

Ansehen


Siehe auch:

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

Benachrichtige mich zu:
avatar
wpDiscuz